Danke MOSAIK! Wie die Fairwindel zu euch gelangt


Dass die Fairwindel seit jeher Verantwortung für unsere Umwelt übernimmt, ist offensichtlich. Dass auch gesellschaftliches Engagement für uns eine große Rolle spielt, mag vielen noch nicht bewusst sein. Fest steht jedoch: Das Verpacken, Etikettieren und Versenden der Fairwindel übernehmen die MitarbeiterInnen einer Werkstätte des Berliner gemeinnützigen Unternehmens MOSAIK. Hier arbeiten Menschen mit Behinderung, für die Teilhabe an der Gesellschaft nicht selbstverständlich ist.

MOSAIK kurz vorgestellt

Unter dem Motto „Jeder ist Teil des Ganzen“ bietet das Berliner gemeinnützige Unternehmen MOSAIK Menschen mit Behinderung oder Beeinträchtigung seit 50 Jahren die Chance, berufliche Tätigkeiten in einer der vielen Werk- und Betriebsstätten zu übernehmen. Die Aufgaben werden individuell an die Stärken und Fähigkeiten der MitarbeiterInnen angepasst. Derzeit zählt MOSAIK über 2.000 Angestellte im Raum Berlin-Brandenburg und gehört damit zu den großen Arbeitgebern der Region. Darüber hinaus bietet MOSAIK Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, eine Berufsausbildung abzuschließen. Auch betreute Wohngruppen sind Teil der Vereinsarbeit.

MOSAIK als Logistiker der Fairwindel

Ein wesentlicher Bestandteil der Tätigkeit in den Werkstätten von MOSAIK sind Auftragsarbeiten für andere Firmen. Hier kommt die Fairwindel ins Spiel: Eigentlich sind insgesamt 12 Personen damit beschäftigt, eure Testpakete zu Konfektionieren. Aufgrund der Pandemie sind derzeit aber nur drei Personen im Einsatz, während die anderen von zu Hause aus arbeiten. Konkret bedeutet das: Carola, Manuela und Bernd sind gemeinsam mit Gruppenleiterin Sabine tatkräftig mit allen Aufgaben beschäftigt, die den Versand der Testpakete ermöglichen.

Wieviel Arbeit steckt in einem Testpaket?

Die Herstellung eines jeden Testpakets beginnt mit dem Falten der Kartons. Anschließend gilt es, die Windeln abzuzählen und sie in die fertig gefaltete Box zu legen. Auch ein Info-Zettel darf nicht fehlen. Anschließend wird das Paket zugeklebt, mit der jeweiligen Windelgröße beschriftet und etikettiert. Nun wandert das fertige Testpaket zurück ins Lager. Dort wartet es auf eine Bestellung von euch und wird dann von unserem Versandteam für seine große Reise vorbereitet und verschickt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit der Fairwindel soziale Verantwortung übernehmen

Wer sich für die Fairwindel entscheidet, tut also nicht nur der Umwelt, sondern auch der Gesellschaft einen Gefallen. Die Entscheidung, das gemeinnützige Unternehmen MOSAIK zu unserem Logistiker zu machen, stellt für uns jenen Teil des großen Ganzen dar, der die Fairwindel zu einem gerechten und nachhaltigen Unternehmen macht.

Mehr über Mosaik findet ihr auf der Webseite: Mosaik-Berlin.de