Käse selber machen – ganz einfach mit deinen Kindern

Selbstgemachter Ricotta Käse – einfach mit Kindern nachmachen

Käse selber machen geht ganz einfach. Ich hätte nicht gedacht, dass ich mit Milch und Essig zu Hause selbst Ricotta herstellen kann.

Abfall vermeiden ist nach wie vor ein großes Thema. Was liegt näher Dinge selbst zu machen? Das spart die Plastiktüte im Laden, die Plastikverpackung um das Produkt und Benzin für die Transportkosten. Kürzlich las ich über das Buch “The Book of Cheese” – Das Buch über Käse. Als Käseliebhaber hatte der Artikel sofort meine Aufmerksamkeit. Was mich faszinierte, war die Einfachheit selbst Käse herzustellen. Und das geht super mit den Kindern. Auch sie lieben Käse, vor allem Schweizer Käse 🙂

So geht das Käse selber machen

Es muss keine Profiausrüstung sein mit grossen Bottichen und Stahlwannen, wie wir es aus der Werbung kennen. Ganz im Gegenteil: Das geht mit den einfachsten Mitteln.

Du brauchst dafür:

  • 2 Tassen Vollmilch
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Tafelessig aus Branntwein 5%

1. In einem kleinen Topf die Milch und Salz bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren erhitzen. Das Rühren ist sehr wichtig, da die Milch sonst anbrennt und Haut bildet.

2. Wenn die Milch anfängt zu köcheln (ca. 75°C), gibt den Essig dazu und reduziere die Hitze auf Stufe 1. Sobald der Essig im Topf ist, beginnen sich zwei Phasen zu bilden. Rühre noch 1-2 Minuten weiter.

3. Nimm den Topf vom Herd und löffle (nicht giessen!) den festen Teil in ein Sieb. Ich habe ein Stofftaschentuch in eine unten offene Form gelegt. Je nach Vorliebe den Käse 30 Minuten bis 2 Stunden abtropfen lassen und mit etwas Druck von oben die Flüssigkeit rauspressen. Den Käse dann ruhen lassen. Fertig ist der Käse!

Käse selber machen
Der feste Bestandteil wird abgesiebt. Ich habe  Stofftaschentuch verwendet.

Tipps

  • Falls ein Milchbauer in deiner Nähe ist, mach den Käse mit frischer Kuhmilch. Der Fettgehalt ist höher, als in der Milch vom Laden. Das heisst, es wird mehr “Quark” (der Feststoff) geben.
  • Wir verwenden Branntwein-Essig, da dieser destilliert wurde und keinen Eigengeschmack aufweist. Warum nicht mit anderen Essigarten mit Geschmack experimentieren?
  • Den Käse mit Kräutern und Gewürze verfeinern

Mit dem Ergebnis bin ich wirklich zufrieden. Der fertige Käse schmeckt erstaunlich gut! Sogar die Kinder mögen ihn. Vielleicht auch, weil sie mitgeholfen haben. Käse selber machen kann wirklich jedes Kind 😉

Käse fertig hergestellt
Der fertige Käse sieht so aus.

Und jetzt sind wir gespannt, wie euer Käseexperiment geworden ist.

Auch interessant: Wie wird mein Kind trocken – 7 Tipps